Highgate Straußenfarm

Die Highgate Straußenfarm wurde vor drei Jahren von einer Welle Vogelgrippe fast ausgelöscht. Der Inhaber Johan hat es geschafft, mit den Jungtieren, die er zehn Kilometer entfernt auf einer Farm gehalten hatte, seinen Bestand wieder aufzubauen und die Farm zu erhalten. Die wesentliche Einnahmequelle ist zwar der Verkauf von Fleisch und Fell und Federn, aber als Touristenattraktion ist die Farm wirklich sehenswert. Man lernt alles über Sträuße, darf Küken halten, Große füttern und sogar drauf sitzen..... Nicht mein Geschmack, aber witzig anzuschauen... 
Sie zeigen den Besuchern die Inkubatoren, in denen die Eier 42 Tage lang bei 36 Grad ausgebrütet werden, führen durch die Werkstatt, in der sie die Souvenirs erstellen und bieten zum Abschluss das - ok fragwürdige - Vergnügen, drei Jockeys beim Straußenreiten zuzuschauen.

Es sind schon merkwürdige Tiere. Aber absolut die Attraktion von Oudtshoorn.

Keine Kommentare:

Kommentar posten